·

Mitarbeiter*in (m/w/d) für die Betreuungsbehörde beim Amt für Familie, Jugend und Senioren

  • Unbefristet
  • Heilbronn

Webseite Stadt Heilbronn

Unsere Stadt geht in die Zukunft – und Sie sind mit dabei. Heilbronn am Neckar ist das dynamische Oberzentrum der Region Heilbronn-Franken. Wirtschaftliche Stärke, Bildungsvielfalt, kulturelle Energie und soziales Engagement zeichnen unsere Stadt aus.

Unsere Stadt geht in die Zukunft – und Sie sind mit dabei. Heilbronn am Neckar ist das dynamische Oberzentrum der Region Heilbronn-Franken. Wirtschaftliche Stärke, Bildungsvielfalt, kulturelle Energie und soziales Engagement zeichnen unsere Stadt aus.

Ihre Aufgaben
  • Sie unterstützen das Betreuungsgericht durch Sachverhaltsmitteilungen und die Erstellung von Sozialberichten im Rahmen von Betreuungsverfahren.
  • Sie vollziehen richterliche Anordnungen wie etwa Vorführungen zu Untersuchungen oder freiheitsentziehende Unterbringungen, i.d.R. gegen den Willen der betroffenen Personen.
  • Sie beraten Bürger*innen, Interessierte und Betroffene zu betreuungsrechtlichen Fragen und zu Vollmachten.
  • Sie beglaubigen Vollmachten und Betreuungsverfügungen.
  • Sie halten Vorträge zum Betreuungsrecht.
  • Sie gewinnen und begleiten Betreuer*innen (z.B. Führen von Kennenlerngesprächen, Überprüfung der persönlichen/fachlichen Geeignetheit von Betreuer*innen, Organisation von Fortbildungsangeboten für Betreuer*innen).
  • Sie wirken an der Netzwerk- und Öffentlichkeitsarbeit der Betreuungsbehörde (z.B. Organisation der örtlichen Arbeitsgruppe, Austauschtreffen mit verschiedenen Akteuren des Betreuungsrechts) mit.
Ihr Profil
  • Sie sind Verwaltungsfachwirt*in, Diplom-Jurist*in, oder haben ein erfolgreich abgeschlossenes Studium als Bachelor of Law, der Sozialpädagogik, Sozialen Arbeit, Sozialwirtschaft, im Sozialmanagement, des gehobenen Verwaltungsdienstes (Diplom- oder Bachelorabschluss) oder eine vergleichbare Qualifikation.
  • Sie verfügen über Kenntnisse im Betreuungs- und Sozialrecht und angrenzenden Rechtsgebieten (BGB).
  • Sie haben idealerweise bereits mehrjährige Berufserfahrung im sozialen Bereich gesammelt.
  • Sie besitzen Organisations- und Verhandlungsgeschick im Umgang mit Menschen in schwierigen persönlichen und wirtschaftlichen Situationen, sind zuverlässig und verfügen über Einfühlungsvermögen.
  • Sie arbeiten gerne selbständig und eigenverantwortlich und sind offen, die anstehenden Veränderungen im Betreuungsrecht in Heilbronn aktiv voranzubringen und mit zu gestalten.
  • Sie besitzen einen Führerschein der Klasse B.
Unser Angebot
  • Wir bieten eine Bezahlung für Beschäftigte bis Entgeltgruppe 9c oder bis S 12 des Tarifvertrags für den öffentlichen Dienst je nach Qualifikation und für Beamtinnen/Beamte (m/w/d) Besoldung bis Besoldungsgruppe A 11 LBesGBW.
  • Wir bieten eine betriebliche Altersvorsorge.
  • Wir leben Klimaschutz und bieten Ihnen u. a. als JobTicket ein DeutschlandTicket mit einem Eigenanteil von 5 Euro und das Leasing eines JobRads an.
  • Wir fördern flexible Arbeitszeitmodelle und unterstützen wo es dienstlich möglich ist, durch mobile Arbeitsformen wie z.B. Homeoffice.
  • Wir sind ein familienbewusster Arbeitgeber und die Vereinbarkeit von Beruflichem und Privatem sind uns wichtig.
  • Unser betriebliches Gesundheitsmanagement mit z. B. diversen Sportangeboten trägt positiv zu Ihrem gesunden Alltag bei.
  • Unser umfassendes Angebot an Fort- und Weiterbildungen trägt zu Ihrer fachlichen und persönlichen Entwicklung bei.
  • Es erwartet Sie ein vielfältiges und verantwortungsvolles Aufgabengebiet.
  • Ein offenes, motiviertes Team freut sich auf Sie.
Informationen zur Bewerbung

Die Stelle kann grundsätzlich in Teilzeit besetzt werden. Für vollzeitnahe Teilzeit und Tandembewerbungen sind wir offen. Die Stadt Heilbronn fördert die berufliche Gleichstellung aller Geschlechter. Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung über unser Onlineportal unter Angabe der Kennziffer 2023.50.0058 bis spätestens 22. November 2023.

Die eingereichten Unterlagen werden nach Abschluss des Verfahrens gelöscht bzw. vernichtet. Für Fragen steht Ihnen Frau Link, Telefon 07131 56-2134, gerne zur Verfügung.

Ansprechperson
Link, Martina